Bullerei. Hamburg

Hamburg meine Perle… Bei einem kurzen Abstecher in die schöne Stadt Hamburg, eine Hochburg an Restaurants von bekannten Sterne- und Fernsehköchen, hat man gar keine andere Wahl, man muss sich einfach kulinarisch verwöhnen lassen.

Wir reservieren also diesmal einen Tisch in der Bullerei, ein Restaurant vom Küchenbullen Tim Mälzer. Den nächsten freien Tisch bekommen wir erst um 20:30 Uhr und auch bei unserer Ankunft stehen die Gäste noch immer an, in der Hoffnung einen freien Platz zu erhaschen.

Das Ambiente wird geprägt von modernen Stilelementen. Diesen Abend verbringen wir also in einer Fabrikhalle ausgestattet mit klassisch eingedeckten Holztischen und bequemen Couches – sehr einfach belassen. Es herrscht trotz allem Wohlfühlatmosphäre.  Wer will, kann durch ein Fenster sogar einen Blick in die Küche werfen. Absoluter Eye-Catcher ist allerdings etwas anderes: Eine auffällig blinkende, in den verschiedensten Farben leuchtende Uhr in Gestalt eines-  wie wir „es“ taufen – „Crazy Eagle-Deer“.

Die Karte ist überschaubar, aber dennoch erfrischend und abwechslungsreich. Für alle die hier nichts finden, stehen zusätzlich Tagesangebote zur Auswahl. In unserem Falle Irische Hochrippe, dazu später noch etwas mehr.

Zu einer köstlichen Flasche Rotwein der Rebsorte Zweigelt, die erstaunlich schnell leer ist (Wir vermuten einen Abfüllfehler! 😉) reicht uns unser Kellner als kleinen Appetizer frisch gebackenes Olivenbrot mit einem Kräuter-Frischkäse-Dip.

Unseren Beschluss, mutig zu sein und etwas Neues zu probieren, sollen wir nicht bereuen. Unsere Vorspeise namens „Innere Werte“ besteht aus einem Innereien Ragout und Parmesantortelloni – und haut uns um! Lunge, Leber, Herz und Zunge in einer Sahnesauce mit Wurzelgemüse entspricht nämlich ganz und gar nicht unseren Erwartungen. Oh nein! Viel besser: Wir sind begeistert, dass es hier gelungen ist, dieses eher spezielle Gericht, bei dem die meisten Gäste Wohl „Igitt“ denken, so appetitlich zu präsentieren. Natürlich schmeckt es unglaublich köstlich, gleichzusetzen mit kleinen zarten Filetstücken.

Innereien_edit.jpg

Im Hauptgang gibt es ein bereits ausgelöstes, saftiges Filet von der Dorade – auf den Punkt gebraten und mit knuspriger Haut. Dazu bekommen wir Brokkoli als Gemüsebeilage und auch als Püree, das vermutlich mit Süßkartoffeln ist. Zum Verfeinern des Geschmackes serviert die Bullerei Mandel-Nussbutter und selbstgemachte Amalfi-Salzzitronen-Konfitüre, eine extrem ausgefallene Kombination. Lecker, lecker, lecker!

Dorade_edit.jpg

Klar sind wir absolut satt und können uns schon jetzt nicht mehr bewegen aber ein Nachtisch muss einfach noch sein. Für Frauen ist das ja eher kein Problem, wir haben einen extra Dessert-Magen. Also los! Her mit der halbflüssigen Tainori-Schokolade. Knackige Schokolade außen, kaltes cremiges Mousse im Inneren, angerichtet neben einem Passionsfrucht-Chili Sorbet, Avocado und Banane. Wir sind im Himmel!

Dessert_edit.jpg

Überhaupt nicht abgehoben oder pomforzionös zaubert das Team der Bullerei einen Abend im Sinne des Genusses. Ein Hoch nicht nur an die Küchencrew sondern vor allem auch an den Service, ob Bereichskellner, Empfang oder Commi, alle waren stets gut gelaunt, haben jede Frage geduldig beantwortet und hatten trotz vollem Haus immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Service Deluxe.

Zum Schluss kommen wir nochmal zur am Anfang angepriesenen Hochrippe vom Tagesangebot zurück. Das wirklich besondere an diesem Gericht war die Präsentation am Gast. Mit einer Fahrradklingel bimmelnd, wurde das Fleisch im Ganzen, mit einem Einkaufswaren direkt an den Tisch der jeweiligen Gäste gefahren, live zugeschnitten und serviert. Erlebnisgastronomie mal Anders – Chapeau und in jedem Falle einen Besuch wert … oder auch zwei.

Eine Frage hätten wir da aber zum Abschluss schon noch: Lieber Herr Mälzer, liebes Bullerei-Team, wo wurden denn die Einkaufswagen für das Filetieren am Gast ausgeliehen – wir konnten es nicht genau erkennen, weil diese bunt lackiert waren 😉

Bullerei
Lagerstraße 34b
20357 Hamburg

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag 18:00 – 23:00 Uhr

Hier geht’s zur Bullerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s