Around the World Foodtour: Barcelona – inmitten des Paella-Wahnsinns!

Kennst du das auch? Du musst einfach mal raus und dem Alltag entfliehen, den Kopf frei bekommen und nach der langen kalten Winterzeit ein paar Sonnenstrahlen tanken und das Meerweh bekämpfen? Unsere Lösung: ein Kurztrip nach Barcelona!

Wir nehmen euch heute mit auf eine Reise zu den Ursprüngen der katalanischen Küche. In ein Land, in dem sich alles ums Essen dreht. Die Paella – wörtlich „große Bratpfanne“ – ist dabei DAS Gericht schlechthin. Auch wenn manch ein Feinschmecker das vielleicht anders sehen könnte – beim Kochen dieser Spezialität ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

In unserem Hotel erklärt man uns, dass man die überfüllten und überteuerten Restaurants der Hauptstraße „las Ramblas“ meiden soll. Der Geheimtipp lautet stattdessen: Verirrt euch in den tausend kleinen Gassen der Stadt und besucht die unscheinbaren, kleinen Lokale. Gesagt, getan! In einem am Strand liegenden Restaurant kehren wir ein. Allein Kerzen erhellen die Tische. In einer Ecke singen zwei Männer lauthals spanische Lieder und klimpern dazu auf ihren Gitarren. Wir lieben es! Es gleicht einem gemütlichen Privatkonzert. Es wird getanzt und geklatscht und kurzer Hand bestellen wir: „Einmal die leckerste Paella, bitte!“ Mit einem Lächeln und einem freundlichen „Gracias“ empfiehlt uns der Kellner eine Karaffe Sangria dazu. Da sagen wir nicht nein. Die Sangria schmeckt frisch und fruchtig, dank saftiger Orangen. So schnell holt man sich den Sommer ins Herz. Wir sind angekommen!

Die Paella selbst wird für jeden Gast in einer offenen Küche frisch zubereitet. Es zischt und duftet verführerisch! Wir werden aufgeklärt, dass die Zutaten jeden Tag vom bekannten Mercat de la Boqueria geholt werden. Wir sind begeistert! Dann geht es richtig los. Unser Tisch reicht kaum aus, um die riesige Paella Pfanne zu platzieren. Es ist eine herzhafte Mischung aus Reis und Meeresfrüchten, typisch verfeinert mit Olivenöl und viel, viel Knoblauch. Die Muscheln schmecken noch nach dem Salz des Meeres. Die Gewürze sind unvergleichlich mit allem, was wir aus der deutschen Küche kennen. Wir sind begeistert und genießen ein wirklich einzigartiges Erlebnis für die Geschmacksnerven. Glücklich und zufrieden sitzen wir mit vollem Bauch, zur Live-Musik wippend eine weitere Stunde danach immer noch im Restaurant und genießen die Atmosphäre. Wir empfehlen Euch: Packt Eure Tasche und gönnt Euch eine Auszeit in Barcelona.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s